Der von Ihnen verwendete Webbrowser ist veraltet und wird nicht unterstützt (einige Funktionen funktionieren möglicherweise nicht ordnungsgemäß). Bitte updaten Sie ihren Browser. Weitere Informationen zum Link hier.
Ich erkläre, die Grundsätze für die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Kenntnis genommen zu haben.
Haben Sie kein Konto?
Sprache
Čeština
Slovenčina
English
Deutsch
Währung
Euro (EUR)
US-Dollar (USD)
Land
Deutschland
Anderes Land wählen
menu
Beratung Blog Versand und Zahlung

Versand

Transport für das Land: Deutschland
Versand Preis Kostenlose Lieferung ab
DHL DHL Von 5,24 € 127,68 €
GLS GLS Von 8,88 € 219,45 €
Hermes Hermes Von 4,94 € 99,75 €
DHL Express DHL Express Abhängig vom Paketvolumen
DHL Economy Select DHL Economy Select Abhängig vom Paketvolumen

Zahlung

Vorhandene Zahlungsarten sind von der gewählten Versandart abhängig.
Zahlung Preis
Banküberweisung (Vorausrechnung) 0 €
Cash 0 €
Zahlung mit Debit- / Kreditkarte in der Filiale 0 €
Debit- / Kreditkarte online 0 €
Kontakt Geschenke
Registrieren Sie sich und erhalten Sie Vorteile!
Blog-Menü anzeigen
Haben Sie eine Frage?
Fragen Sie!

Peter Schütze Kundendienstspezialist
Peter Schütze
Kundendienstspezialist

+43 720 884175
an Werktagen: 8:00-16:30

info@pepe7.eu

Wie bekommt man eine gesunde Bräune?

13.06.2022, Thomas

Sommer - die lang ersehnte Jahreszeit kommt. Es ist Zeit für den Sommerurlaub, der vor allem am Wasser und auch in der Sonne, beim Sonnenbaden, verbracht wird. Bei all diesen Aktivitäten sollten wir jedoch unsere Gesundheit nicht vergessen, insbesondere die Regeln für eine gesunde Bräune.

Wie entsteht eine Bräune?

Die Bräunung (eine Veränderung der Hautpigmentierung) ist die Art und Weise, wie sich unser Körper vor Sonnenbrand und den negativen Auswirkungen übermäßiger Sonneneinstrahlung schützt. Dieser menschliche Schutz gegen die Sonnenstrahlen hat seinen Ursprung in der oberen Hautschicht. Es ist der letzte Teil der Haut, in dem die Zellen, die allmählich "reifen" und somit absterben, unseren Körper verlassen. Die durchschnittliche Lebenserwartung dieser Zellen beträgt 28 Tage. In 28 Tagen wird die gesamte oberste Schicht unserer Haut erneuert und unsere Bräune verblasst. Bräune ist eine Reaktion der Haut auf Sonnenlicht - hauptsächlich UV-Strahlung Es gibt 3 Arten von UV-Strahlung:

  • UVA-Strahlung - Diese Strahlung wird nicht durch Wolken blockiert, sie verursacht keinen Sonnenbrand, dringt aber tief in die Haut ein, wo sie zur Bildung von freien Radikalen beiträgt und langfristige Hautschäden verursachen kann.
  • UVB-Strahlung - Diese Strahlung wird von den Wolken blockiert und aktiviert die Pigmentzellen, die beginnen, Melanin (braunes bis schwarzes Pigment) zu produzieren. UVB-Strahlung ist verantwortlich für die Bräunung, den Sonnenbrand und möglichen Hautkrebs.
  • UVC-Strahlung - Diese Strahlung kommt auf der Erde normalerweise nicht vor, da sie von der Erdatmosphäre vollständig absorbiert wird.

Wie wird man braun, ohne zu verbrennen?

Es gibt ein paar Grundlagentipps für eine gesunde Bräune Die meisten von uns haben diese Tipps schon einmal gehört oder gelesen, also fassen wir sie kurz zusammen:

  • Finden Sie Ihren Hautfototyp heraus - wie lange Sie sich ohne Schutz in der Sonne aufhalten können, ohne zu verbrennen.
  • Wählen Sie ein Sonnenschutzmittel mit einem UV-Faktor über 30.
  • Denken Sie daran, regelmäßig Sonnenschutzmittel aufzutragen (besonders nach dem Schwimmen).
  • Vergessen Sie nicht, auch Ihre Nase, Ihre Ohren und Ihr Gesicht mit Sonnenschutzmittel einzucremen.
  • Verwenden Sie Antioxidantien**, um Ihre Haut beim Sonnenbaden zu schützen und um freie Radikale aus Ihrem Körper zu entfernen.

Bräunung und Antioxidantien

Antioxidantien sind wichtige natürliche Substanzen, die uns in erster Linie vor verschiedenen freien Radikalen schützen. Dank dieser Funktion tragen sie auch zum Schutz unserer Haut beim Bräunen bei. Freie Radikale schwächen unsere Immunität, wirken sich negativ auf unsere Haut aus und tragen auch zur Entstehung verschiedener Krebsarten bei. Freie Radikale können auch unsere Muskeln und Gelenke schädigen. Sie sind fast das ganze Jahr über in unserem Körper vorhanden, nicht nur beim Sonnenbaden.

Die Bildung von freien Radikalen wird unter anderem durch psychische und physische Belastungen, Schlafmangel und Stress verursacht und steht auch in Zusammenhang mit einer schlechten Lebensführung. Hier kommen die Antioxidantien ins Spiel, die die Auswirkungen der freien Radikale auf unseren Körper abmildern. Sie versorgen die Haut mit den notwendigen Stoffen, um sie lebenslang straff und frisch zu halten. Außerdem fördern sie die Produktion von Melanin, das uns eine schöne und lang anhaltende Bräune verleiht.

Wie wirken Antioxidantien?

Antioxidantien sind Substanzen, die unsere Zellen vor oxidativem Stress schützen. Ihre Aufgabe ist es, schädliche freie Radikale zu neutralisieren. Antioxidantien schützen unseren Körper vor oxidativen Schäden. Ihr Schutz besteht darin, dass sie sich an freie Radikale binden und so deren Aktivität neutralisieren. Antioxidantien sind eine solche natürliche biologische Reaktion auf Giftstoffe, die in unseren Körper gelangen. Einige Antioxidantien kann unser Körper selbst herstellen, andere nehmen wir über die Nahrung auf.

Astaxanthin als SPF-Sonnenschutz

Astaxanthin ist eines der stärksten natürlichen Antioxidantien, das nachweislich eine positive Wirkung auf die allgemeine Gesundheit des Körpers hat. Die meisten von uns haben Astaxanthin schon kennengelernt, auch wenn wir es vielleicht nicht einmal wissen. Tatsächlich ist dieses Antioxidans zum Beispiel in folgenden Lebensmitteln enthalten:

  • Lachs-, Krabben- und Hummerfleisch
  • Rote Hefe
  • Seegras und mehr...

Astaxanthin schützt Ihre Haut während der Sommermonate vor schädlichen UV-Strahlen und Sonnenbrand. Außerdem beschleunigt es die Heilung der Haut nach Sonnenschäden. Die Einnahme von Astaxanthin-Ergänzungsmitteln verlängert nachweislich auch die Zeit, in der der Körper aufhört, sich gegen die Sonneneinstrahlung zu wehren, und es ist der Sonnenbrand, der die Haut verbrennt. Der menschliche Körper ist vor allem in den Sommermonaten einer intensiven Sonneneinstrahlung ausgesetzt, die leider schädlich für unsere Haut ist. UV-Strahlung oder ultraviolette Strahlung sind elektromagnetische Wellen, die für das menschliche Auge unsichtbar sind. Längere Exposition gegenüber UV-Strahlen führt zu einer Rötung der Haut und kann sogar zu Sonnenbrand führen. Chronische Exposition gegenüber UV-Strahlen kann neben Pigmentflecken und Falten auch zu Hautkrebs führen.** Astaxanthin ist ein hochwirksames Antioxidans, das Zellschäden durch aktiven Sauerstoff verhindert. Es trägt auch zum Schutz der Haut vor UV-Strahlen bei.

UVB-Strahlen dringen in die äußere Schicht der Haut ein und führen zu Sonnenbrand, während UVA-Strahlen tiefer in die Haut eindringen und oxidativen Stress und vorzeitige Hautalterung verursachen. Da Astaxanthin in der Lage ist, alle Hautschichten zu durchdringen, wirkt es wie eine "innere Creme" zum Schutz vor UVA-induziertem oxidativem Stress.

Wie kann man Astaxanthin in den Sommermonaten einnehmen?

Die Einnahme von Astaxanthin wird empfohlen, bevor man sich in der Sonne aufhält. Der Körper kann die antioxidative Wirkung von Astaxanthin aufbauen und Sie vor der Sonne schützen. Je länger Sie Astaxanthin einnehmen, desto intensiver ist natürlich der Sonnenschutz.

Interessieren Sie sich für weitere Wirkungen von Astaxanthin auf die allgemeine Gesundheit Ihres Körpers? Lesen Sie unseren nächsten Artikel: Das stärkste Antioxidans - Astaxanthin


Sind Sie in diesem Artikel interessiert? Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden.

Diese Webseite verwendet Cookies als Teil ihres Dienstes. Mit dem Fortfahren auf dieser Seite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen, einschließlich der Informationen über die Entfernung und deren Ausschalten finden Sie hier .